Die Sache mit den Plastik-Tüten, Teil 2

Letztens hatte ich mich ja über die Flut von Plastik-Tüten im Supermarkt geärgert (20 Tüten für einen mittelgroßen Einkauf, zum Teil nur mit einem Brot gefüllt). Nach dieser Verschwendungswut hatte ich mir fest vorgenommen beim nächsten Mal meine guten alten Jutebeutel mitzunehmen.

Heute bin ich die Sache also angegangen und mit meinen Ökotaschen in den Supermarkt gezogen. Der Jutebeutel als friedlicher Protest gegen Plastikwahn und Umweltverschmutzung sozusagen. Oder so ähnlich...

Nachdem ich Brot, Saft, Chips, Wurst und Käse zusammen hatte, ging es zur Kasse. Als ich schließlich an der Reihe war, und die Supermarkt-Mitarbeiterin meine Einkäufe schon in Plastik stecken wollte, reichte ich ihr triumphierend grinsend  meine Jutebeutel. Jawohl! Jute statt Plastik! 

Sie guckte nur kurz etwas irritiert, nahm dann aber meine mitgebrachten Beutel kommentarlos entgegen. So richtig überrascht war sie zu meiner eigenen Überraschung gar nicht. Eher im Gegenteil. Und dabei hatte ich mir doch extra ein paar Sätze auf Englisch zurecht gelegt, mit denen ich ihr enthusiastisch den Vorteil von Jute statt Plastik hätte erläutern können. Vielleicht war meine Idee gar nicht so revolutionär wie ich dachte. Irgendwie gut so. 

Nachdem meine Einkäufe wieder im Wagen verstaut waren, habe ich mir mal die anderen Einkaufswagen angeschaut: Bis auf ganz, ganz wenige Ausnahmen überall gewaltige Plastik-Berge. Und ich dachte so: Wenn nur jeder Zweite hier statt der üblichen Einmal-Plastiktüten wiederverwendbare Taschen benutzen würde - und sei es nur bei jedem zweiten oder dritten Einkauf, würde das wahnsinnig viel ausmachen. Zumindest werde ich jetzt immer öfter meine Jutebeutel mitnehmen. 

Zum Schluss meinte die Kassiererin übrigens noch: "Good idea".

Ja, finde ich auch. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Thomas (Mittwoch, 14 Januar 2015 08:53)

    Klasse. Weiter so ☺

  • #2

    Anja (Mittwoch, 14 Januar 2015 08:55)

    Gute Idee auch Fotos zu zeigen!

  • #3

    Simone (Mittwoch, 14 Januar 2015 17:33)

    Oh ja, ich kann mich auch noch daran erinnern - coole Reaktion von Dir

  • #4

    johanna D (Dienstag, 20 Januar 2015 23:58)

    In Austin zum Beispiel dürfen Plastiktüten nicht mehr verwendet werden, Sie sind VERBOTEN. Also, nicht überall in Texas herrscht die Plastikbeutellust.

  • #5

    Raven (Freitag, 23 Januar 2015 19:28)

    in dallas kostet eine plastiktuete 5cents. Just FYI.